Generalversammlung 2018

Bei der Generalversammlung wurde im voll besetzten Schulungsraum im Feuerwehrhaus auf ein arbeitsreiches Jahr zurück geblickt.

Der Feuerwehrverein zählt 162 Mitglieder. Neben 55 passiven Mitgliedern leisten 65 Aktiven Dienst. Fünf Jugendliche werden auf den Feuerwehrdienst vorbereitet 37 fördernde Mitglieder gehören dem Feuerwehrverein an.

Einen besonderen Dank richtete der 1. Vorstand Matthias Kuhn an alle Helfer, die zum Gelingen des Weinfests und des Stiftungsfestes mit beigetragen haben. Daneben gab es noch andere Veranstaltungen und man beteiligte sich auch am Vereinsleben im Ort. Ein Dank ging auch an Hilmar Schneider für die Organisation des monatlich stattfindenden Seniorennachmittags.

Im abgelaufenen Jahr wurde die Feuerwehr zu 192 Einsätzen gerufen. Darunter gab es 45 technische Hilfeleistungen und 11 Brandeinsätze. Die First Responder leisteten bei 136 Einsätzen Erste Hilfe.

Daneben fanden noch vier Alarmübungen und drei Schulungsabende statt. Die vier Löschgruppen trafen sich zu 37 Gruppenübungen und zahlreiche Aktive besuchten zudem noch Aus- und Fortbildungsveranstaltungen in der Feuerwehrschule und auf Landkreisebene.

Auch Bürgermeisterin Klara Schömig dankte für die hohe Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung. Ohne ehrenamtliche Arbeit könnte es ein so breites Angebot in den Vereinen nicht geben. Auch eine gute Nachwuchsarbeit ist für die Zukunft der Feuerwehr wichtig. Sowohl im aktiven Dienst als auch im Feuerwehrverein.

Bei der Jugendfeuerwehr bestanden die Feuerwehranwärter erfolgreich den Wissenstest. Vier Jugendliche nahmen an der Truppmann Ausbildung teil.

Ein Besuch bei der befreundeten Jugendfeuerwehr in Weßling und die Unterstützung bei der Absicherung des Stadtmarathons in Würzburg rundeten neben 19 Gruppenübungen das Jahresprogramm der Jugendfeuerwehr ab. Jugendwart Tobias Flügge dankte seinem Stellvertreter Daniel Schönitz und allen, die im abgelaufenen Jahr die beiden Jugendwarte bei der Ausbildung unterstützt haben.

Erfreulich für die Jugendarbeit ist die Neuaufnahme von zehn Jugendlichen in der Versammlung. Janina Gibhardt, Annika Patzak, Jakob Ziegler, Timo Reißer, Timo Meis, Niklas Dobisch, Nick Jassan, Sebastian Recht, Marco Thorz und Samir Brinis werden in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.

Als Aktive Mitglieder werden Manuel Boye und Christian Deppisch sowie Klara Schömig als förderndes Mitglied neu in die Feuerwehr aufgenommen.

Heinz Geißler und Günter Joßberger werden aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Mit Erreichen des 65. Lebensjahres wechseln beide in den Passiven Teil. Als Dankeschön für den langjährigen Dienst bekamen Sie ein Präsent überreicht.

Die Vorstandschaft beantragte in der Versammlung, Heiner Stieber, Hans Schömig und Heinz Geißler zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.

Sie haben durch langes Mitwirken auf verschiedenen Posten in der Vorstandschaft und darüber hinaus die Entwicklung in der Feuerwehr mit gestaltet. Die Versammlung stimmte dem Antrag einstimmig zu. Eine offizielle Ernennung findet am 12. Januar beim Jahrtag statt.

Am Ende der Versammlung gab es noch Bilder vom Stiftungsfest und der Abend klang bei gemütlichem Beisammensein aus.